Donald Trump erscheint in seinen Tweets und Interviews mitunter wie das Kind in Andersons Märchen von Des Kaisers neuen Kleidern.

Zwischen Dezember 2017 und Juli 2018 hatte ich dank dreier Verhandlungstage mit der »Medien24 Gmbh« Gelegenheit, etwas Einblick in diese Firma und deren einziges Produkt, ein Multimediaprojekt namens »Wochenblick«, zu erhaschen. Auch eine neue Studie, die Kathrin Quatember für die Kulturplattform (KUPF) anfertigte, bringt etwas Licht ins Dunkel.

Liebesgrüße aus Moskau, Kampagnen gegen links

Herr Groll hatte den Dozent zu einem Naturschauspiel in die Wachau bei Rossatz gebeten. Der Pegelstand der Donau war auf einen historischen Tiefstwert gesunken, der Fluß war nur mehr ein schmales Band zwischen endlosen Schotterzungen. Die Frachtschiffahrt war zum Erliegen gekommen und die Kreuzfahrtschiffe sammelten sich an den Liegeplätzen beim Kuenringerbad.

Ab Herbst wird servus.at die Themen digitale Währungen und alternative Volkswirtschaften durch eine Reihe von Präsentationen, Screenings und Workshops mit Programmierer*Innen, Künstler*Innen und Hacktivist*Innen untersuchen und diskutieren.

Fehler sind zweifellos der wichtigste Faktor des Erkenntnisfort-schritts: Sie manifestieren sich in der Nichtübereinstimmung von Vorstellung und Realität und die Untersuchung dieser Differenz ermöglicht die Auseinandersetzung über deren Gründe. Man kann sie also als etwas verstehen, das sich nicht nur nicht vermeiden lässt, sondern darüber hinaus zur Quelle von Wissen wird, wenn das Denken sie zum Gegenstand macht.

Nachrichten aus gewissen europäischen Regionen lesen sich wie eine Art schwarze Chronik der hohen bürgerlichen Kultur, die offenbar auch ihre niedrigen Seiten hat.

Das Projekt Jugoslawien wird von den Profiteuren seiner Nachfolgestaaten gerne als widernatürliches Zusammenzwingen unvereinbarer nationaler Interessen diffamiert, als ein zum Scheitern verurteiltes Kunstprodukt, das uralte Ethnien nicht nur in eine Art sozialistischen Völkerkerker sperrte, sondern durch die Metaidentität des Jugoslawismus auszulöschen trachtete. Und nicht wenige Südosteuropaexperten, die diese Anti-Expertise teilen.

Ein Lesememory von 1993 (Ravensberger) enthielt: Leiter, Kirche, Schaukel. Ausschließlich Dinge oder Tiere. Und dann noch ein Porträt eines hakennasigen Indianerkopfes in vollem Federornat. Das Bild galt dem Verlag offenbar als so starker Anreiz zum Kauf, dass es gleich auf zwei Seiten der Verpackung gedruckt wurde.

Pages

Subscribe to Versorgerin RSS

& Drupal

Versorgerin 2011

rss