Das Buch »Animal Farm« von George Orwell und insbesondere seine Verfilmung aus den 1950er Jahren gelten in Deutschland und Österreich nach wie vor als vorzügliche pädagogische Mittel, um Lernenden etwas über totale Herrschaft und Diktatur beizubringen. Nachstehend einige fragmentarische Gedanken zum Aufklärungspotential dieses Klassikers.

Hat die technologische Entwicklung eine Grenze?

 

Ist ein Volk in Ruhe, glaubt man nicht,
daß es je in Bewegung gerät.
Ist ein Volk einmal in Bewegung,
glaubt man nicht, daß es je zur Ruhe kommt.

La Bruyère
 

Am 17. November wird der International Students Day begangen, in Erinnerang an die Ermordung von neun tschechischen Studenten durch die SS 1939 als Antwort auf Studentenproteste in Prag, die sich gegen die deutsche Besatzung richteten.

Den »emanzipatorischen Charakter von Bildung in den Mittelpunkt des Interesses gerückt« zu haben, wie Anna M. Liebmann auf Seite 4 dieser Versorgerin schreibt, ist das große Verdienst der StudentInnenproteste, die seit Wochen auf den österreichischen Universitäten anhalten. Am Demonstrationszug des »Aktionstages« am 5.

 

Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens

Das Weingut Göttlicher lag an einer steil ansteigenden, engen Straße in Wien-Nußdorf. Sie war zu beiden Seiten von abstoßenden Biedermeier-häusern gesäumt. Hin und wieder unterbrach eine Villa aus den letzen Jahrzehnten die Ensembles, aber die Abweichungen vom Ortsbild eines reich gewordenen Winzerdorfs waren dezent und zeugten von Wohlstand.

Pages

Subscribe to Versorgerin RSS

& Drupal

Versorgerin 2011

rss