Die Älteren unter uns erinnern sich vielleicht noch: In den 1980ern schlugen Wissenschaftler Alarm, weil die Konzentration von atmosphären- und klimaschädlichen Gasen bedrohliche Ausmaße angenommen hatte.

»Und jeder Fortschritt der kapitalistischen Agrikultur ist nicht nur ein Fortschritt in der Kunst, den Arbeiter, sondern zugleich in der Kunst, den Boden zu berauben, jeder Fortschritt in Steigerung seiner Fruchtbarkeit für eine gegebne Zeitfrist zugleich ein Fortschritt im Ruin der dauerhaften Quellen dieser Fruchtbarkeit.

Ein sonderbares Nachmittagskonzert in der Kölner Philharmonie im März 2016: Lautes Lachen, Klatschen und Pfeifen eines Teils des Publikums zwingen den iranischen Cembalisten Mahan Esfahani, die Aufführung von Steve Reichs »Piano Phase« nach fünf Minuten abzubrechen.

»Islamismus und Kollaboration« – »Der Beitrag von französischen und europäischen Linken und Liberalen bei der Errichtung des Islamismus und Antisemitismus« – so heißt das 2017 erschienene Buch des Schweizer Philosophen Stefan Zenklusen. Der im Hintergrund-Verlag veröffentlichte Essayband möchte ein Einspruch gegen die »jahrzehntelange Beschweigung und Negierung der islamspezifischen Alltagsgewalt in Frankreich« (Zenklusen 2017) sein.

Wer den Islam auf fundamentale Weise kritisiert und dies auch öffentlich begründet1, kann früher oder später unter einem eigenen Artikel den Satz lesen: »Das könnte auch im Stürmer stehen!«2 Dabei müsste man wahrlich nicht in Archive rennen und lange Recherche betreiben, um diese Erscheinung linksdeutscher »Kritik« der Islamkritik als unwahr zu denunzieren.

Spiegel: Bisher, so formulierte einmal Ihr Freund Habermas, hat sich Ihre Dialektik an den »schwärzesten Stellen« der Resignation, dem »destruktiven Sog des Todestriebes«, überlassen.

Adorno: Ich würde eher sagen, daß der krampfhafte Hang zum Positiven aus dem Todestrieb kommt.

Richard, du hast dich als Linker oft kritisch mit der Linken befasst. Ein häufiger Vorwurf innerhalb dieser lautet, dass die Rechte stark zusammensteht, während sie zersplittert sei.

»Man muss das Volk vor sich selbst erschrecken lehren, um ihm Courage zu machen.« Karl Marx

Wer die Verlagsankündigung von Erwin Riess’ jüngsten Roman »Herr Groll und die Stromschnellen des Tiber« liest, könnte meinen, es handle sich um ein Buch nach der Façon von Dan Brown: Verschwörungen von Klerikern auf höchster vatikanischer Ebene; historische religiöse Schriften, deren Veröffentlichung nicht weniger als einen dritten Weltkrieg zur Folge hätte; Auftragskiller, die auf Geheiß des hohen Klerus und dessen hochkriminellen Wirtschaft

»Der zentrale Punkt ist, dass Migranten nicht in die EU gelangen sollen.« Sebastian Kurz

Pages

Subscribe to Versorgerin RSS

& Drupal

Versorgerin 2011

rss