#121

2019-03-01T00:00:00
Editorial
Reflections on Transmediale 2019.
2
Bewußtsein follows Gesetz, heißt die Losung! Das ist die Lehre des Independent Living Movement. Eine Groll-Geschichte von Erwin Riess.
3
Thomas Rammerstorfer über die deutliche Schlagseite des Förderberichts 2017 des Landes Oberösterreich.
4
Kristina Pia Hofer macht sich zum 8. März Gedanken über queer_feministische Utopiearbeit und die Zeitlichkeit des Begehrens nach dem besseren Leben.
5
Zur Debatte über »toxische Maskulinität«.
6
In seinem Work in Progress Lord Byrons letzte Fahrt – Die Geburt der Nation aus dem Geist von Romantik und Banditentum analysiert Richard Schuberth den Griechischen Unabhängigkeitskampf und die Nationalisierung des Balkanraumes als eine der ersten großen Scharmützel der Ideologien und Diskurse der Moderne. An vorderster Front: die Konstruktion von Männlichkeit. Eine Serie in drei Teilen.
7
Warum wir Linke über den Islam nicht reden können.
8
Mathias Beschorner über Samuel Salzborns neues Buch »Globaler Antisemitismus« als Plädoyer für einen antimissionarischen Universalismus.
9
Gerhard Scheit über die links- und rechtspopulistische Sehnsucht nach dem »geschlossnen Handelsstaat«.
10
Adrian Jonas Haim über einen neu erschienenen Sammelband zu Antisemitismus, Migration, Rassismus und Religionskritik.
11
Tobias Gschwendtner über den Erzählband »Das Ideal des Kaputten« von Alfred Sohn-Rethel.
12
Jakob Hayner über den Schriftsteller und Revolutionär Franz Jung anlässlich einer aktuellen Theater-Revue.
13
Paulette Gensler gibt anhand des Romans „Serotonin“ Nachhilfeunterricht in Sachen Houellebecq.
14
Paul Schuberth hat mit der Autorin Hanna Sukare über ihren Roman »Schwedenreiter« und die Kontroverse, die ihn begleitet, gesprochen.
15
Melanie Letschnig gibt einen Überblick über Sergej Eisensteins unfertige US-Projekte.
15
Portrait des Musikprojekts »The Boiler«, das im Kontext des Wiener »Transformer« entstand.
16
Robert Zwarg zur geschichtsphilosophischen Dimension zweier Protestformen.
17
18
Über mehrere STWST-Quasikunst-Arbeiten der vergangenen Jahre, über Wind und verblasene Projekte, die sich der Umsetzung entziehen - sowie am Ende über Entropie schreibt Tanja Brandmayr.
19
Art Values vs the Values of Artificiality. Kunstwerte vs Werte der Künstlichkeit. Von den Blockchains bis zur Abstraktion der Werte.
20

& Drupal

Versorgerin 2011

rss