Die Herbstausgabe der Versorgerin erscheint am 2. September mit einem Schwerpunkt zu STWST 48x8.

++++++Spendenaufruf++++++

Die Versorgerin ist gratis erhältlich, wird kostenlos verschickt und das soll auch so bleiben.

Das bedeutet aber nicht, dass wir Spenden ablehnen: Wir freuen uns deshalb über Obolusse (in beliebiger Höhe), damit wir nicht demnächst unsere Fahrradkuriere nach Berlin, Kiel und Leipzig schicken müssen.

SPENDEN AN:

Konto: Kulturverein Stadtwerkstatt
AT25 1860 0000 1930  0763
VKBLAT2L
Verwendungszweck: »Spende Versorgerin« (unbedingt anführen)

Rückfragen an versorgerin[at]stwst[dot]at

Hinter den Kulissen von servus.at
Eine Replik auf Felix Riedels Text »Vom Walöl zum Palmöl«.
Mit »Ökologie als Praxis kritischer Theorie« befasst sich Felix Riedel.
Über den »Animismus der Kritischen Theorie«.
Über das Fragment zur Anthropologie der Dummheit aus der Dialektik der Aufklärung.
Über die Vermittlung von Kultur und Natur unter den Fittichen der Taubenzucht.
Die seltsamen Glaubenssätze der Paläo-Diät im Zeitalter des »quantified self«.
Dass es ohne offenen Naturbegriff keine Kritik der Gesellschaft gibt, analysiert Gerhard Scheit an den Theorien Judith Butlers.
Das Line-Up für das Open Air Ottensheim von Freitag, 17. bis Samstag, 18. Juli steht. Es fetzt gewaltig. Als Headliner erwarten wir Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi schweißgebadet zu Spektakel und Selfie.
Die Sonic Youth Ikone Kim Gordon hat mit »Girl In A Band« ihre Autobiografie veröffentlicht. Ana Threat hat einen Blick darauf geworfen.
Geht’s dem Kapitalismus schlecht, tun sich Chancen auf. In der größten Krise Argentiniens, die mittlerweile auch schon fast fünfzehn Jahre her ist, war eine davon die Betriebsübernahme.
Ein österreichisch-jüdischer Architekt hat in Linz in den 30er Jahren eine Genossenschaft für Arbeitslose gegründet. Pamela Neuwirth gibt Einblick in »Genossenschaftliches Wohnen. Auf den Spuren des Isidor Karl Theodor Demant«.
In Linz soll es bald das erste autonom-solidarische Wohnhaus nach deutschem Syndikatsmodell geben. Über das Mietshäuser-Syndikat, den Verein HabiTAT und die Hausprojektgruppe Willy-Fred schreibt Tanja Brandmayr.
Das Informationslab: Die Natur und die Informationstechnologie (IT) – ein Laborgedanke zum Wirkungsquant der Information.
Teil II – Clemens Nachtmann über das Komponieren.