Die Herbstausgabe der Versorgerin erscheint am 2. September mit einem Schwerpunkt zu STWST 48x8.

++++++Spendenaufruf++++++

Die Versorgerin ist gratis erhältlich, wird kostenlos verschickt und das soll auch so bleiben.

Das bedeutet aber nicht, dass wir Spenden ablehnen: Wir freuen uns deshalb über Obolusse (in beliebiger Höhe), damit wir nicht demnächst unsere Fahrradkuriere nach Berlin, Kiel und Leipzig schicken müssen.

SPENDEN AN:

Konto: Kulturverein Stadtwerkstatt
AT25 1860 0000 1930  0763
VKBLAT2L
Verwendungszweck: »Spende Versorgerin« (unbedingt anführen)

Rückfragen an versorgerin[at]stwst[dot]at

Peter Donke erinnert an den vor 20 Jahren an Aids verstorbenen Musiker und schwulen Aktivisten Julius Zechner
Die Homosexuelle Initiative Linz, kurz HOSI, hat zugesperrt! Was ist Stand der Dinge und was sind aktuell die Anliegen des Vereins? Tanja Brandmayr sprach mit HOSI-Vereinssprecher Gernot Wartner.
Lars Quadfasel zur Aktualität der Kritik der Kulturindustrie
Kathrin Hartmann hat ein Buch über die neue Armut in der Konsumgesellschaft geschrieben: »Wir müssen leider draußen bleiben« – ein Rundumschlag von Elitenpolitik und Statuspanik bis hin zu Tafeln und Mikrokrediten. Kathrin Hartmann im Interview mit Tanja Brandmayr.
Einkommensschwache Menschen mit psychischen Problemen, die sich zu einer Therapie entschließen, haben es besonders schwer, eine angemessene Behandlung zu erhalten. Von Emil Rabe.
Theresa Luise Gindlstrasser über das Projekt process51 zweier Linzer »Experimenteller«
Das Cultural Broadcasting Archive (CBA) ist eine wichtige offene Plattform für audio(visuelle) Inhalte. Ingo Leindecker und Thomas Diesenreiter entwickeln das Archiv, das auf Initiative von Radio FRO vor über zehn Jahren entstanden ist. Im Gespräch mit Thomas Kreiseder plädieren sie für einen Bewusstseinswechsel bei den Freien Radios. Der Kampf um »das Recht zu senden« müsse jetzt auch im Netz geführt werden.
Tina Füchslbauer empfiehlt ein soeben erschienenes Buch zur kärntnerslowenischen Literatur über Widerstand und Verfolgung
Rainer Krispel präsentiert einen On 45 / Punky-MIX von seinem Debütroman